Astrid Lindgrens Intermedial

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Untersuchungsgegenstand des Lehr- und Forschungsprojekts waren die filmischen Adaptionen der Erzählungen Astrid Lindgrens. Die Untersuchungen, die von Studierenden im Seminar entstanden, analysierten die Gestaltung und Motivik der Adaptionen und erfragten, ob grundsätzliche Unterschiede zur Filmadaption von Literatur, die an Erwachsene adressiert ist, existieren.
Den Abschluss des Projekts bildete eine Filmreihe im Filmmuseum Düsseldorf mit Vorträgen von Kinder- und Jugendliteraturwissenschaftlern wie Prof. Dr. Bettina Kümmerling-Meibauer (Tübingen) und Dr. Astrid Surmatz (Amsterdam/Växjö). Zudem gab es eine Gesprächsrunde mit der Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson sowie mit Silke Weitendorf, der Geschäftsführerin der Oetinger Verlagsgruppe.
Die Ergebnisse des Projekts wurden im ersten Sammelband der Reihe Kinder- und Jugendliteratur Intermedial veröffentlicht. Der Band, von Annika und Dr. Tobias Kurwinkel sowie Dr. Philipp Schmerheim herausgegeben, erschien im Sommer 2012 im Würzburger Verlag Königshausen & Neumann mit dem Titel Astrid Lindgrens Filme. Auralität und Filmerleben im Kinder- und Jugendfilm.

Zur Homepage  Zur Internetseite des Projekts